AG Walhauser Vereine investiert erneut in die Köhlerhalle

Nach den umfangreichen Malerarbeiten vor einigen Monaten hat die AG Walhauser Vereine erneut in die Köhlerhalle investiert, um so die Attraktivität zu steigern. Die Kosten, die komplett von der Arbeitsgemeinschaft Walhauser Vereine getragen wurden, beliefen sich auf rund 2.000,- €.
In der letzten Woche wurde an der Außerterrasse ein Geländer aus Holz und Edelstahl angebracht, um so die Terrasse optisch aufzuwerten und auch Sturzvorkehrungen zu treffen. Obwohl das von Stefan Kemmer geplante und von Klaus Seibert in zahlreichen Arbeitsstunden montierte Geländer ordnungsgemäß befestigt ist, eignet es sich nicht um darin Turnübungen zu veranstalten.

AG Walhauser Vereine investiert in die Köhlerhalle

In diesem Jahr gibt es die Köhlerhalle nun bereits 25 Jahre lang. Viele schöne Veranstaltungen und auch private Feierlichkeiten fanden in dieser Zeit dort statt. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, investierte die Arbeitsgemeinschaft Walhauser Vereine in den letzten beiden Wochen erneut in das Haus. Durch die Fa. Joachim Prasse wurden das Foyer, die Küche mit Nebenraum, der Flur und die WC-Anlagen mit einem neuen Anstrich versehen.
Da unsere 2. Spülmaschine nach 12 Jahren auch altersschwach geworden war, wurde eine neue Spülmaschine angeschafft und eingebaut. Insgesamt wurden so rund 6.000,- € in die Köhlerhalle investiert.   
Der AG-Vorstand hofft, dass von den Nutzern mit der Köhlerhalle und dem Inventar pfleglich umgegangen wird, damit wir lange daran Freude haben.

Köhlerinnentanzgruppe beim Bundestrachtentreffen dabei

Die Köhlerinnentanzgruppe nahm mit 7 Tänzerinnen, zusammen mit der Abordnung des Saarländischen Volkstanz- und Trachtenverbandes“, an dem diesjährigen Deutschen Trachtenfest in Öhringen/Hohenlohe teil. Bereits am Freitag, 27.05.2016, ging es mit einem Reisebus los. Unsere Köhlerinnen wohnten direkt in der Altstadt von Öhringen. Der gesamte Festbereich des Deutschen Trachtenfestes war in die dort ebenfalls stattfindende Landesgartenschau integriert. Es ergaben sich zahlreiche neue Kontakte zu anderen Trachtengruppen. Der farbenprächtige Festumzug durch die schöne Fachwerkstadt im Hohenlohekreis am Sonntag war der Höhepunkt des dreitätigen Treffens. Trachtengruppen aus dem ganzen Bundesgebiet waren dazu mit rund 2000 Aktiven angereist. Sie präsentierten sich mit farbenfrohen Blumenkränzen, kunstvollen Hüten sowie bestickten Jacken sehr lebensfroh und charmant. Mit einem Programm aus Volksmusik und Tanzvorführungen hatten die Trachtenträger für gute Unterhaltung gesorgt. Das große Treffen zur Brauchtumspflege findet nur alle drei bis vier Jahre statt. Das nächste ist nach Lübben (Spreewald) für 2019 vergeben worden.
Über den Verlauf in Öhringen äußerten sich die Organisatoren von Stadt, Öhringer Heimatverein und Landesgartenschau sehr zufrieden. Die Vereine waren zum Teil von weit angereist, etwa von der Insel Föhr oder aus Berlin, um mit Kind und Kegel dabei zu sein. „Die bunte Vielfalt der Trachten hat unsere Landesgartenschau fantastisch bereichert“, sagte die Öhringer Kulturamtsleiterin Ingrid Sterzer nach dem Umzug. Dutzende ortskundige Betreuer begleiteten die rund 80 Gruppen. Das Wetter trug ebenfalls zum Gelingen bei, denn es blieb trocken. Wasser gab es am Sonntag nur in Form von 4000 Flaschen Mineralwasser für die Aktiven.

Walhauser Köhlerinnentanzgruppe beim Bundestrachtentreffen

Walhauser Köhlerinnentanzgruppe beim Bundestrachtentreffen

SVT_Gruppe

Die Gruppe des Saarl.- Volkstanz- und Trachtenverbandes

 

SR 3 Comedy-Show begeistert Publikum der Köhlerhalle

In der ausverkauften Walhauser Köhlerhalle begeisterte am vergangenen Freitag SR 3 mit seiner Comedy Show das Publikum. Vom Start weg sorgten Langhals & Dickkopp mit den The Biegels für gute Stimmung mit Mundartsongs. Die bekannten SR-Moderatoren Eberhard Schilling und Michael Friemel zeigten Zaubertricks. Erfahrungen der Männer „beim kärchern“ stellte danach Michael Friemel in seinen „Friemeleien“ vor. Neueste Saarnachrichten mit Originalstimmeinblendungen präsentierte Siggi Lambert. Der absolute „Kracher“ war der Auftritt vom „Scherer Erwin“ präsentiert von Joachim Weyand (Aktueller Bericht, SR-Fernsehen).

Die AG Walhauser Vereine bedankt sich bei den erneut vielen Besuchern der Show für ihr kommen.

"Michaels Friemeleien"

„Michaels Friemeleien“

Michael Friemel und "de Scherer Erwin" machen sich warm

Michael Friemel und „de Scherer Erwin“ machen sich warm

Joachim Weyand alias Scherer Erwin in Aktion

Joachim Weyand alias Scherer Erwin in Aktion

Alle Show Akteure

Alle Show Akteure

Detlef Schönauer begeistert vollbesetzte Köhlerhalle

Am Samstag, 09.04.2016, war wieder einmal Detlef Schönauer mit seinem aktuellen Kabarettprogramm („Oma ist jetzt bei Facebook“) in der ausverkauften Köhlerhalle zu Gast.
Es war im Laufe der Jahre bereits sein 4. Auftritt in der Köhlerhalle. Die Fans von Jacques kamen wieder voll auf ihre Kosten und die Lachmuskeln waren im Dauereinsatz.

Detlev Schönauer in Aktion

Detlev Schönauer in Aktion

Jacques Bistro erneut in der Köhlerhalle

Achtung:

Dieser Kabarettabend ist seit dem 22.02.2016 ausverkauft!!!!!!!!!!!!!!

Oma ist jetzt bei Facebook
Fröhlich altern in Jacques‘ Bistro

103aAltwerden ist Neuland oder „Lieber alt werden, als alt sein“, sagt der quirlige Theken-Philosoph Jacques. Er weiß, wovon er spricht, hat er doch selbst weniger Leben vor als hinter sich, kann sich aber trösten: „Früher war man in meinem Alter längst tot!“ Er zeigt uns, jedes Alter hat seinen Reiz: gerade mit den Jahren sammelt man Bildung, Weisheit und Lebenserfahrung, samt der nötigen Portion Humor. Warum also verzagen? Altern macht Spass und ist richtig cool! Detlev Schönauer zeigt uns in seinem neuen musikalisch-satirischen Kabarett-Programm, wie witzig Älterwerden (trotz Finanzmisere, Pflegenotstand und Rentenchaos) ist: „Lieber alt und glücklich, als jung und dumm!“ Dieses neue Schönauer Kabarett kann man sich am Samstag, 9. April, um 20.00 Uhr, in der Köhlerhalle Walhausen anhören und anschauen. Hier ist der bekannte Wirt Jacques bereits zum vierten Mal mit seinem Bisto zu Gast.
In einem Programm nicht nur für die Mitmenschen kurz vor der Rente … mit charmantem Witz und hintergründigem Humor nimmt er auch den jüngeren die Angst vor Zukunft und Alter. Wer freut sich nicht insgeheim auf die Zeit des „Unruhestandes“, wenn man endlich tun und lassen kann was man will (also theoretisch)? Dafür zeigt Schönauer eine Menge guter und auch skurriler Vorschläge. Endlich hat man Zeit, die Tücken des Internets zu lernen und „facebook und Co.“ noch ganz neue Seiten zu entlocken. Mit Stand-up-Comedy, Parodien und Songs, in bunter Dialektvielfalt lästert er über seine junggebliebenen Altersgenossen, über Heime, Kreuzfahrten, Smartphones, Facebook und gewinnt selbst der aktuellen politischen Lage noch viel Komisches ab. Hier kann jeder noch was lernen… ob kurz vor der Pension oder weit davon entfernt.

Detlev Schönauer profitiert von mehr als 30 Jahren Bühnenerfahrung (mit über 4.000 Auftritten bundesweit und darüber hinaus), bespielte die renommiertesten Kabarettbühnen, war in unzähligen Fernsehsendungen präsent, veröffentlichte CDs und Bücher und wurde für seine dialektischen Ausflüge, seine scharfsinnigen Beobachtungen der deutschen Seele und seine musikalischen Parodien mit vielen Kabarettpreisen bedacht. Also auf in Jacques‘ Bistro – und mit Freude altern! Zu einem herzerfrischenden, hintergründigen und trotzdem schreiend komischen Programm für jung und alt.

Kartenvorverkauf der AG Walhauser Vereine:
Berno Nagel, Walhausen Tel. 06852 6734
Dietmar Böhmer, Walhausen Tel. 06852 1415
Gemeindeverwaltung Nohfelden 06852 885 115
Zeitschriften Bernardon, Türkismühle 06852  6220

Eintrittspreis: 16 €
Einlass in die Köhlerhalle am 09.04.2016 ab 19.00 Uhr

 

Neu renovierter Schaumeiler vorgestellt

Seit Frühjahr 2015 hatten Walhauser Köhler an der Erneuerung des Schaumeilers im Buchwald gearbeitet und in der vergangenen Woche die Arbeiten abgeschlossen.
Der Schaumeiler war erstmals 1999 der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Seither wird dort den Besuchern des Buchwaldes auch zwischen den Köhlertagen der Aufbau und Betrieb eines Kohlenmeilers gezeigt. Im Laufe dieser langen Zeit hatten sich am Schaumeiler viele Schäden aufgetan. Daher hatte der AG-Vorstand die Erneuerung beschlossen und in Angriff genommen. Zunächst war das sichtbare Buchenholz entfernt worden. Durch den Saarforst wurde das notwendige Buchenholz für die Erneuerung bereitgestellt. Die in sehr schlechtem Zustand befindliche Deckschicht aus Putz wurde fast ganz entfernt. Von der Malerfirma Joachim Prasse, Walhausen, wurde die komplette Putzschicht kostenlos neu aufgetragen und anschließend auch mit der entsprechenden Farbe versehen.
Am Samstag, 17.10.2015, stellte die AG Walhauser Vereine den neuen Schaumeiler der Öffentlichkeit vor. Dabei waren der Bürgermeister Andreas Veit und in Vertretung des Landrates, der Kreisbeigeordnete Werner Wilhelm, sowie Ortsvorsteher Werner Jost. Alle würdigten die Aktivitäten der AG Walhauser Vereine hinsichtlich der Erhaltung der früheren Industriekultur.
Durch den Ortsvorsteher Werner Jost wurde anschließend für das leibliche Wohl gesorgt.

Info:
Führungen an dem Schaumeiler durch:
Horst Künzer, 1. Vorsitzender der AG, Tel. 06852-81230
Tim Nagel, Oberköhler, Tel. 06852-991314
Berno Nagel, Tel. 06852-6734
Dietmar Böhmer, Tel. 06852-1415

DSC00032

 

Konzertabend mit Marcel Adam in der Köhlerhalle war ein voller Erfolg

Am Freitag, 4. September 2015, war der bekannte Chanson- und Mundartsänger Marcel Adam zu einem Konzert in der ausverkauften Köhlerhalle. Er präsentierte seine älteren Kultlieder, etliche Chansons in deutscher und französischer Sprache.
Marcel Adam im Trio mit Christian di Fantauzzi (Akkordeon und Saxophon) und Christian Conrad (Gitarren, Mandoline) gaben auf dem Konzert ihre ganze Lebensfreude wieder.
Die Besucher des Konzertes waren hellauf begeistert und auch Marcel Adam und seine beiden musikalischen Begleiter machte das Konzert sichtlich Freude, obwohl Marcel Adam stark erkältet war.Marcel Adam

 

 

 

Walhauser Köhler bei den europäischen Köhlertagen

Mit 21 Köhlerinnen und Köhlern war die AG Walhauser Vereine bei den europäischen Köhlertagen Anfang August in Neukirchen im Chiemgau vertreten. Dort trafen sich 300 Köhler aus 7 Nationen zum Erfahrungsaustausch. Der Köhlerverein Neukirchen hatte seinen Meiler bereits am 26.07.2015 gezündet. Die Neukircher Köhler verwenden allerdings eine andere Meileraufbautechnik als die Walhauser Köhler. Die Größe des dortigen Meilers war identisch mit dem Walhauser Meiler. Die Walhauser Köhler konnten viele neue Kontakte knüpfen.
Der Köhlerverein Neukirchen hatte sich sehr viel Mühe gegeben und für die weit angereisten Gäste ein sehr interessantes Besuchs- und Besichtigungsprogramm auf die Beine gestellt. Was das dortige Organisationsteam auf die Beine gestellt hatte, fand die Anerkennung aller Gäste. So wurden z. B. Besichtigungen des Biathlonleistungszentrums und des Holzknechtemuseums in Ruhpolding angeboten. Auch eine Schifffahrt mit einem Sonderschiff auf dem Chiemsee mit Besuch von Herren- und Frauenchiemsee stand auf dem Programm.
Bei der regionalen Presse in Oberbayern fand die Köhlertracht große Anerkennung und Beachtung. Das nächste europäische Köhlertreffen findet 2017 an der Burg Fleckenstein im Nordelsass statt. Die AG Walhauser Vereine will auch hieran mit einer Abordnung teilnehmen.
Pressebericht Traunsteiner Heimatzeitung