Historie

Die Arbeitsgemeinschaft Walhauser Vereine (AGWV) wurde 1983 nach der 650-Jahrfeier von Walhausen gegründet. Bei diesem großen Dorffest wurde an unsere alte Industriekultur erinnert. Im Rahmen der Festwoche wurde erstmals ein Kohlenmeiler errichtet und betrieben. Die Erzeugung von Holzkohle war im 16. und 18. Jahrhundert eng mit dem bei uns betriebenen Kupfererzbergbau verbunden. Die Holzkohle wurde zum Schmelzen für das zu Tage geförderte Kupfererz benötigt. Mit der Einstellung des Bergbaus in unserer Region zogen auch die Köhler ab und deren Handwerk wurde nicht mehr betrieben. Seit 1983 veranstaltet die AGWV in unregelmäßigen Abständen (1990, 1994, 1999, 2003, 2008 und 2013) die Walhauser Köhlertage. Hierdurch wurde unser 700-Seelen-Dorf weit über die Grenzen des Landkreises St. Wendel hinaus bekannt.