Presseberichte

 

Gelungener Einstieg in das Köhlerjahr 2013
Zu dem gemeinsamen Neujahrsempfang des Ortsrates und der AG Walhauser Vereine kamen erfreulich viele Walhauser Bürger. In einem sehr kurzweiligen Programmverlauf wurde das bisher feststehende Festprogramm für die Walhauser Köhlertage vom 17. – 31. August 2013 vorgestellt. Unser neuer Oberköhler Tim Nagel stellte den geplanten Arbeitsplan für die kommenden Monate vor. Aktuelle Infos zum Festprogramm und den Arbeitseinsätzen werden ab sofort immer auf unserer Internetseite www.koehlertage.de und im Amtsblatt vorgestellt.
Viel zu lachen gab es in  dem Kabarettteil mit Rüdiger Wack, der dabei die „große Bedeutung“ des Saarlandes weltweit vorstellte.

Kabarett mit Rüdiger Wack

Kabarett mit Rüdiger Wack

Lothar Simon gelang mit seiner Buchvorstellung unter dem Titel „Sinniges und Unsinniges“ mit Anekdoten aus unserem Dorf ein gelungener Einstieg in die Schriftstellergilde. Sein erstes Buch fand bereits an diesem Abend viele Abnehmer. Für diejenigen, die das Buch kaufen wollen, hält Berno Nagel weitere Exemplare zum Verkauf (10,- €) bereit.
Mit vielen Fotos aus vergangenen Walhauser Köhlertagen und Aktionen konnten die Besucher  lange unterhalten werden.

Lothar Simon bei Buchvorstellung

Lothar Simon bei Buchvorstellung

Irischer Abend war ein Erfolg

Am Samstag, 24.11.2012, veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft Walhauser Vereine in der ausverkauften Köhlerhalle einen Irischen Abend.
Bereits der Vorgruppe „Gisis Irish Pub Connection“ gelang es das Publikum zu begeistern.
Hauptgruppe des Abends war die „SEÁN KEANE & BAND“ aus Irland, die in Walhausen ihre Europatournee beendete. Dass er zu den populärsten Künstlern Irlands zählt, stellte er mit seiner Band nachhaltig unter Beweis. Folk, Country und sogar Blues haben Sean Keanes einzigartige Stimme geformt und zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.
Nach dem dreistündigen Konzert verließen alle Besucher zufrieden die Köhlerhalle.

Bilder der Veranstaltung unter Bilder „Aktionen“

Köhlerinnen und Köhler beim Almabtrieb am Schaumberg

Am Samstag, dem 1. September 2012, fand der „2. Almabtrieb am Schaumberg“ statt.
Dem Aufruf des AG-Vorstandes zur Teilnahme am Almabtrieb waren 22 Köhlerinnen und Köhler gefolgt. Bereits um 14.00 Uhr waren wir auf dem Schaumbergplateau, wo zunächst ein buntes Rahmenprogramm (Musikkapelle, Köhlerinnentanzgruppe und Baumstammziehen) geboten wurde. Mit unserer Köhlerinnentanzgruppe konnten wir die die vielen Besucher auf dem Schaumbergplateau auf die in 2013 anstehenden erneuten Köhlertage hinweisen. Bei einem „Mitmachtanz“ gelang es den Köhlerinnen noch weitere Tänzer, unter ihnen war der Bürgermeister von Tholey, Hermann-Josef Schmitt sowie die Bundestagsabgeordnete Nadine Schön, auf die Tanzbühne zu locken.
Bei dem anschließenden Almabtrieb über ca. 4 km bis zum Festplatz waren wir über die vielen Zuschauer in Theley überrascht. Wir wurden immer wieder von den Zuschauern gefragt, wann denn die nächsten Köhlertage in Walhausen sind. Es ist uns somit gelungen, den Almabtrieb auch für unser großes Fest im kommenden Jahr zu nutzen. Ein wahrer „Hingucker“ war unser neuer „Minimotivwagen“ auf einem alten Handwagen, den wiederum Klaus Seibert toll mit einem Meiler und einer Köhlerhütte gestaltet hatte.
Ein schöner Abschluss fand die Veranstaltung für uns dann im Festzelt bei dem Auftritt der auch bei uns bekannten „Pfunds-Kerle“ aus Tirol. 



 

Toller Kabarettabend in der Köhlerhalle – Bistrowirt Jacques in Hochform

Bei dem Kabarettabend mit Detlev Schönauer
am 14.01.2012, in der seit Wochen
ausverkauften Walhauser Köhlerhalle
herrschte, eine tolle Stimmung. Mit seinem
neuen Programm „Geist ist geil“ produzierte
der Bistrowirt Jacques ein Feuerwerk an
kabarettistischen „Geistesblitzen“ das die
Besucher in der Köhlerhalle hellauf begeisterte.
Gleich zu Beginn bezog er die 200 Besucher
in der Köhlerhalle in seine Vorstellung
mit ein und verknüpfte geschickt deren
Heimatorte mit seinem Programm.
Dabei mokiert er sich über die wachsende Verdummung unserer Gesellschaft, vor allem aber
durch das Fernsehen. Natürlich gab er auch seinen Senf zu dem abgelaufenen Superwahljahr
2011 ab, ging auf die aktuelle Tagespolitik ein und machte sich schließlich auf seine Art Gedanken
zur Bildung heute, zur Gesellschaft und zur Intelligenz ganz allgemein.
Als Sahnehäubchen ließ er darüber hinaus zum Jubiläum auch noch 30 Jahre Kabarett Revue
passieren – mit Parodien, Chansons, Musikkabarett und Satiren. Dabei zeigte er auch, dass er
fast alle deutschen Mundartdialekte beherrschte.
Nach fast 3 Stunden höchster Beanspruchung der Lachmuskeln verabschiedete sich Detlev
Schönauer.
Alle Besucher waren sich einig: hier hatte die Arbeitsgemeinschaft der Walhauser Vereine in
Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nohfelden eine hervorragende Veranstaltung organisiert,
zu der die Besucher weit über die Gemeindegrenzen hinaus angereist waren.

 

Pressebericht der AGWV für die SZ vom 19.01.2012; Foto von AGWV